iXtronics Schutzglassensorik

Im Folgenden haben Sie die Wahl zwischen drei verschiedenen Beispielszenarien

Beispiel 1:   Zeigt eine klassische Situation in Nordrhein-Westfalen im Zeitraum von Mitte Dezember bis Anfang Januar.
Beispiel 2:   Zeigt eine Situation in kalten Regionen. Simuliert durch Messungen innerhalb einer Kältekammer bei -18 °C.
Beispiel 3:   Zeigt einen Ausschnitt aus einem Gewächshaus mit einer dadurch erhöhten Luftfeuchtigkeit und Temperatur und einer somit erreichten Unterschreitung der Taupunktgrenzen.

Nachdem Sie sich für ein Beispielszenario entschieden und dieses durch "anzeigen" bestätigt haben, können Sie zwischen den folgenden fünf Diagrammen wählen Taupunkte, Temperaturen der Glasoberflächen, Lufttemperaturen, rel. Luftfeuchtigkeit, Batteriespannung.

Unterhalb der Diagramme finden Sie einen Downloadbereich in dem die Messdaten als CSV-Datei und die Diagramme als JPG-Dateien heruntergeladen werden können. Die Bilddateien sind sowohl als Gesamtansicht als auch als monatliche Diagramme hinterlegt.

 
Nach dem Wechsel auf ein anderes Beispiel muss erneut auf "anzeigen" gedrückt werden, damit die Diagramme mit den Daten des neuen Beispiels geladen werden.
 
Funktionen der Diagramme
    Messzeitpunkt und Messwerte ablesen

    Sie können mit dem Mauszeiger über die Linien fahren um den Messzeitpunkt und die dazu gehörigen Messwerte in der Legende oberhalb des Diagrammes angezeigt zu bekommen.

    Bereich zoomen

    Bereiche mit der Maus markieren, um in diesen Bereich zu zoomen (sowohl vertikal als auch horizontal). Alle anderen Diagramme werden automatisch auf den gewählten Bereich gezoomt.

    Diagramm zurücksetzen

    Doppelklick mit der linken Maustaste in ein Diagramm, führt wieder zum Ausgangsdiagramm.

    Linie hervorheben

    Diagrammlinien werden hervorgehoben wenn diese mit dem Mauszeiger berührt werden.

    Linie fixieren

    Durch Linksklick auf eine hervorgehobene Diagrammlinie wird diese fixiert. Zum Lösen erneut linksklicken.

    Linie ausblenden

    Einzelne Linien können über die Kontrollkästchen, unter dem jeweiligen Diagramm, aktiviert oder deaktiviert werden.

    Bildausschnitt verschieben

    Sie haben z.B. in einen Bereich hineingezoomt und wollen nun den Bereich horizontal oder vertikal verschieben: Dazu die Shift Taste gedrückt halten und mit der zusätzlich gedrückten linken Maustaste die Maus in die gewünschte Richtung bewegen.

Beschreibungen der Diagramme
    Überwachung der Δ Taupunkte

    Das Diagramm "Überwachung der Δ Taupunkte" zeigt auf einem Blick, ob eine Taupunktunterschreitung bzw. eine Kondensatbildung vorliegt. Dazu wird die Temperaturdifferenz zwischen der aktuell an den Fenstern gemessenen Temperaturen und der berechneten Taupunkttemperatur aus den aktuell vorliegenden angrenzenden Luftwerten gebildet. Ist die Differenz der beiden Temperaturen positiv so liegt keine Kondensatbildung vor. Bei negativen Werten liegt Kondensatbildung vor.

    Um dies anschaulich darzustellen ist im Diagramm die rote Grenzwertlinie eingezeichnet. Alle Werte oberhalb der Grenzwertlinie zeigen, dass keine Taupunktunterschreitung vorliegt. Alle Werte unterhalb der Grenzwertlinie zeigen, dass eine Kondensatbildung vorliegt. Da es sich hierbei um eine Temperaturdifferenz handelt sind alle Werte in Kelvin angegeben.

    Temperatur der Glasoberflächen

    Im Diagramm "Temperatur der Glasoberflächen" sind die drei Temperaturmesspunkte auf den Glasoberflächen zu sehen. Die Glastemperaturen werden mit Infrarotsensoren berührungsfrei gemessen. Der IR-Sensor im Hauptmodul misst die Temperatur auf der Kunstglasoberfläche im Kircheninnneraum. Die beiden IR-Sensoren im Luftspaltmodul messen die Temperatur auf der Oberfläche des Kunstglas und des Schutzglas im Luftspalt. Alle Temperaturen sind in Grad Celsius gemessen und dargestellt. Die Fläche des Temperaturmesspunktes wird durch den Abstand des IR-Sensores und des Glases bestimmt. Der Radius des Temperaturmesspunktes ist gleich dem Abstand zwischen IR-Sensor und Glas.

    Beispiel: Der Abstand zwischen IR-Sensor und dem Glas beträgt 1 cm. Mithilfe der Formel für die Kreisfläche: A = π*Radius² kann die Messfläche berechnet werden. In unserem Beispiel somit 3,14 * 1 cm² = 3,14 cm² Messfläche.

    Lufttemperaturen

    Die Lufttemperaturen werden im Innenraum der Kirche mit dem Hauptmodul gemessen und im Luftspalt zwischen Kirchenfenster und Schutzverglasung mit dem Luftspaltmodul gemessen. Alle Temperaturen sind in Grad Celsius gemessen und dargestellt.

    Relative Luftfeuchtigkeit

    Die relativen Luftfeuchtigkeiten werden Innenraum der Kirche mit dem Hauptmodul sowie im Luftspalt zwischen Kirchenfenster und Schutzverglasung mit dem Luftspaltmodul gemessen. Die relative Luftfeuchtigkeit beschreibt das Verhältnis der tatsächlich in der Luft vorhandenen Wasserdampfmenge zu der bei der jeweiligen Temperatur maximal möglichen Wasserdampfmenge.

    Taupunkte

    Das Taupunktdiagramm zeigt die jeweiligen Taupunkttemperaturen an. Der Taupunkt beschreibt dabei diejenige Temperatur bei der sich der in der Luft enthaltene Wasserdampf als Tau (Kondensat) an der zu schützenden Glasscheibe absetzen würde. Die Taupunkte werden an den Temperaturmesstellen auf den Glasoberflächen berechnet.

    Akkuspannung

    In diesem Diagramm sehen sie die Akkuspannung Ihres Systems. Der Arbeitsbereich des Systems liegt im Bereich von 3,3 V bis 4,1 V.

 

Standort:     
        
     
  
  
  

Downloads

Datentabelle als CSV-Datei: Bild DL Bild HELP
Diagrammbilder als JPG-Dateien gezippt:   Bild DL